Betonwaren, Fertigteile und Bodenplatten aus polymermodifiziertem Hochleistungsbeton

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Betonwaren, Fertigteile und Bodenplatten aus polymermodifiziertem Hochleistungsbeton
Projektleitung Prof. Dr.-Ing. Winfried Malorny ,
Kürzel
Projektbeginn 01. September 2009
Projektabschluss 01. Januar 2012
Projektpartner Greystone Ambient & Style GmbH & Co. KG, Eggesin; Abwassertechnik, Terazzo und Fertigteil GmbH, Leopoldshagen; Bülow- Beton GmbH, Eggesin; Universität Rostock
Projektbeteiligte
Projektmittel 173.263 €
Mittelgeber AiF Köln, Forschungsprojekt FHprofUnd, HSW
Fakultät(en) Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Forschungsschwerpunkte(e)
Hyperlink

Inhalt

Im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Betonmodifizierung mit thermoplastischen Polymeren (typischerweise in der Betoninstandsetzung weiche Kunststoffe sowie neuer, innovativer harter Kunststoffe) wurde untersucht, inwieweit diese die mechanischen sowie die dauerhaftigkeitsrelevanten Eigenschaften von Beton günstig beeinflussen. Im Mittelpunkt des Interesses standen auf der einen Seite die Druck- und Biegezugfestigkeit, auf der anderen Seite Dauerhaftigkeitsaspekte wie Frost-Tausalz-Widerstand, Säurebeständigkeit, Abriebwiderstand, kapillare Wasseraufnahme und Widerstand gegen Salzkristallisation. Des Weiteren wurden Untersuchungen an stahlfaserbewehrten, polymermodifizierten Betonen (PCC) angestellt, um einen verbesserten Haftverbund zwischen Stahlfaser und Beton nachzuweisen.