Betriebs- und Trainingsunterstützung für Schiffe und Offshore-Anlagen mittels 3D-Computergraphik (MarOpTra -3D)

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Betriebs- und Trainingsunterstützung für Schiffe und Offshore-Anlagen mittels 3D-Computergraphik (MarOpTra -3D)
Projektleitung Dr.-Ing. Michael Gluch ,, Prof. Dr.- Ing. Uwe Freiherr von Lukas (Frauenhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD Rostock) ,
Kürzel
Projektbeginn 01. Juli 2012
Projektabschluss 01. Juli 2014
Projektpartner Ingenieurgesellschaft für maritime Sicherheitstechnik und Management mbH MARSIG; ANOVA Multimedia Studios GmbH, Rostock; esZett GmbH & Co. KG, Duisburg; Institut für Sicherheitstechnik/Schiffssicherheit e.V., Rostock; Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. /Institut für Graphische Datenverarbeitung München, Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH, Kiel; Germanischer Lloyd SE, Hamburg; MarineSoft Entwicklungs- und Logistikgesellschaft mbH, Rostock
Projektbeteiligte
Projektmittel 175.000 €
Mittelgeber ZIM Kooperationsprojekt im Rahmen des Förderprogrammes „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) – Fördermodul Kooperationsprojekte
Fakultät(en) Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Forschungsschwerpunkte(e) IT-Systeme und Medien, Schiffbau und Seeverkehr
Hyperlink

Inhalt

Mit MarOpTra-3D soll ein Autorenwerkzeug entwickelt werden, welches es mit geringem Zeitaufwand und ohne tiefgreifende programmiertechnische Kenntnisse ermöglichen soll, virtuelle Trainingswelten für die maritime Ausbildung zu erstellen. Die dafür geplanten Autorenwerkzeuge erlauben es, vorhandene Entwurfsdaten aus der Konstruktion maritimer Produkte zu nutzen, diese für Nutzung als virtuelle Umgebung aufzubereiten und mit den erforderlichen Trainingsinhalten effizient zu verknüpfen. Projektziel ist demnach eine flexible dreidimensionale Trainingsumgebung, die bei einer möglichst realitätsnahen Aus- und Weiterbildung von Seeleuten zum Einsatz kommen soll.

Anteil der HSW ist Entwicklung eines Modules zum Assessment der Trainingsergebnisse für zugrundeliegende Szenarien.