Boltenhagen verkehrsberuhigt

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boltenhagen verkehrsberuhigt
Projektleitung Udo Onnen-Weber , Prof. Dipl.-Ing.
Kürzel
Projektbeginn 01. November 2010
Projektabschluss 30. September 2014
Projektpartner Gemeinde Boltenhagen, Landkreis Nordwestmecklenburg
Projektbeteiligte
Projektmittel 5000 €
Mittelgeber Landkreis Nordwestmecklenburg, eigene Mittel, Tourismuswirtschaft
Fakultät(en)
Forschungsschwerpunkte(e) Bauen und Planen
Hyperlink

Inhalt

Mit einer sanften, resersiblen Methode Entwicklungen voranbringen, hier: die gravierenden Verkehrsprobleme der Gemeinde Boltenhagen in der Saison überwinden durch die Anlage zweier Wiesenparkplätze, das Aufstelle von Verkehrsschildern: Durchfahrt verboten, Anlieger frei und den Aufbau eines im Parkpreis integrierten Elektrobusshuttles und den Verleih von Fahrrädern und Elektrofahrrädern.

Das Modell ist in drei Stufen aufgebaut: die erste Stufe befreit die Ortslage von den Tagesgästen, die zwete Stufe befreit die Ortlage von weiten Teilen des Lastenverkehrs durch ein Cargoumschlagsterminal am Ortsrand, die dritte Stufe errichtet ein Welcome Center für die Hotel- und Pensionsgäste am Ortsrand. In ale Entwicklungsstifen wird die Bevölkerung und die Wirtschaft einbezogen, alle Schritte sind bis zu einem bestimmten Punkt reversibel, alle Aspekte werden ausprobiert, bevor man zu Investitionen schreitet.