Einsatz von E-Learning in Vorlesungen und Seminaren(Diplomarbeit)

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz von E-Learning in Vorlesungen und Seminaren(Diplomarbeit)
Autor Marcel Brätz
Typ Diplom
Studiengang Wirtschaftsinformatik
Erstbetreuer Jürgen Cleve (Prof. Dr. rer. nat.)
Zweitbetreuer Bernhard Esslinger
Status der Abschlussarbeit verteidigt
Datum der Verteidigung 2007/05/20
Erscheinungsjahr 2007
Link

Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Bedeutung von E-Learning - speziell des Blended Learning - in der Hochschullehre auseinander. Zu diesem Zweck hat der Autor eine Lehrveranstaltung im erweiterten Lehrangebot der Hochschule Wismar als Wirtschaftsinformatik-Projekt1 unter Aufsicht von Professor Cleve im Sommersemester 2006 entworfen und betreut. Im Rahmen dieser Veranstaltung kam eine auf den Lehrsto� abgestimmte Form des Blended Learning zum Einsatz.

Diese Arbeit analysiert nach einer kurzen Einführung das Umfeld, in dem die Veranstaltung implementiert wurde. Hierbei wird auf die technischen Möglichkeiten, die Studenten und die Organisationsstruktur im Sinne des E-Learning an der Hochschule Wismar eingegangen. Anschlieÿend wird das begri�iche Umfeld des Blended Learning beschrieben, soweit es für das Verständnis der Thematik erforderlich ist. Im Hauptteil der Arbeit werden darauf aufbauend ein Curriculum entworfen und Erfolgskriterien de�niert. Diese werden bei der Beschreibung der praktischen Umsetzung einer Kryptographie-Lehrveranstaltung geprüft und zur Bewertung des Erfolges der implementierten Maÿnahmen herangezogen. Danach wird das Konzept in einer Referenzimplementierung als Projektwoche zum Thema Theoretische Informatik geprüft.

Zum Schluss wird ein Ausblick auf die Erweiterungsmöglichkeiten im Rahmen des Lehrangebotes der Hochschule Wismar im Studiengang Wirtschaftsinformatik gegeben.