Energieoptimiertes Bauen: EnEFF-Schule: Plus-Energie-Schule Rostock; Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojektes Gymnasium NORD - Monitoring

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Energieoptimiertes Bauen: EnEFF-Schule: Plus-Energie-Schule Rostock; Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojektes Gymnasium NORD - Monitoring
Projektleitung Olaf Niekamp , Prof. Dr.-Ing.
Kürzel PLUS-Energie-Schule Rostock
Projektbeginn 01. Juli 2011
Projektabschluss 31. März 2017
Projektpartner energum GmbH, Prof. Dr.-Ing. G.-W. Mainka, Hochschule für Technik Stuttgard, Hygiene - Umweltmedizin Universität Rostock, Fraunhofer Institut für Solare Energiesystheme ISE, Prof. Dipl.-Ing. Martin Wollensack
Projektbeteiligte Hartmut Möller , Dipl.-Ing., Andreas Haak ,, Gesa Haroske , Dr.-Ing.
Projektmittel
Mittelgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Fakultät(en) Zentrale Einrichtungen
Forschungsschwerpunkte(e) Bauen und Planen
Hyperlink

Inhalt

Im Rahmen des Technologieprogrammes "Klimaschutz und Energieeffizienz" des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie wird die Sanierung und Erweiterung der PLUS-Energie-Schule sowie ein an die Sanierung anschliessendes wissenschaftliches Monitoring gefördert. Alle Sanierungsmaßnahmen werden durch ein energetisches Monitoring intensiv beleuchtet und begleitet. Der Nachweis der primärenergetischen Bilanz, das Sammeln von Erfahrungen bei der Erzeugung von Energie in und an gebäuden, geringe Bau- und Lebenszykluskosten und neue Verfahren der Heizungs- und Lüftungssteuerung werden im Intensiv-, Kurzzeit- und Langzeitmonitoring aufgezeichnet und von den Kooperationspartnern bewertet, optimiert und gesteuert.