Entwicklung einer Optimierungssoftware für die Prozesseinstellung im Rotationsguss

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entwicklung einer Optimierungssoftware für die Prozesseinstellung im Rotationsguss
Projektleitung Harald Hansmann , Prof. Dr.-Ing.
Kürzel OptiRota
Projektbeginn 01. Juni 2015
Projektabschluss 31. Mai 2017
Projektpartner
Projektbeteiligte Institut für Polymertechnologien e. V. ,
Projektmittel 179679 €
Mittelgeber BMWi, INNO-KOM-OST
Fakultät(en) Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Forschungsschwerpunkte(e) Produktentwicklung, Neue Materialien
Hyperlink

Inhalt

Das Vorhaben dient der Entwicklung einer Optimierungssoftware für den Rotationsguss von Kunststoff–Hohlkörpern auf Basis der kommerziell verfügbaren Simulations- Software „RotoSIM“. Ziel der Optimierung ist die Erzielung möglichst gleicher Wandstärken des zu produzierenden Teiles über die gesamte Oberfläche. Hierzu werden Drehzahlen für 2 Drehachsen und Umschaltpunkte für das jeweilige Rotationswerkzeug in der Simulation solange variiert, bis die Prozessbedingungen sich bei gegebenem Werkzeug nicht mehr weiter optimieren lassen. Die hierfür zu entwickelnde Software soll als Werkzeug für die Bereitstellung einer neuen Dienstleistung für die Rotationsindustrie genutzt werden.