Gesundheitsbefragung zum Thema Reflux

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gesundheitsbefragung zum Thema Reflux
Projektleitung Thomas Wilke , Prof. Dr. rer. oec.
Kürzel
Projektbeginn 01. Januar 2006
Projektabschluss 31. Dezember 2006
Projektpartner Astra Zeneca GmbH
Projektbeteiligte Sabrina Müller ,
Projektmittel
Mittelgeber Keine finanzielle Förderung an IPAM
Fakultät(en) Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Forschungsschwerpunkte(e)
Hyperlink

Inhalt

Reflux, gemeinhin auch als Sodbrennen bezeichnet, ist eine weit verbreitete Erkrankung mit einer teilweise erheblichen Einschränkung der Lebensqualität der Betroffenen. Im Rahmen einer Bevölkerungsbefragung mit ca. 1.900 Befragten wurde Anfang Juni 2006 Fragen nach der Häufigkeit der Reflux-Erkrankung, den mit ihr verbundenen Beschwerden, ihrer Medikation und Behandlung sowie der hypothetischen Zahlungsbereitschaft für alternative Reflux-Medikationen nachgegangen (Conjoint-Analyse).
Projektergebnis: Reflux kann als „Volkskrankheit“ bezeichnet werden. Ca. 50 % aller Befragten – deren Alter und Sozialstatus spielen im Gegensatz zu zahlreichen anderen Erkrankungen für das Auftreten von Reflux keine wesentliche Rolle – kennen Reflux bzw. Sodbrennen aus eigenem Erleben. Ca. 20 % der Befragten litten unter Reflex-Beschwerden in den letzten 4 Wochen vor der Befragung. Welche Beschwerden die Erkrankung auslöst und wie diese behandelt werden, wird gesondert demnächst in einer eigenständigen Publikation berichtet. Achtung! Beginn und Ende lediglich ungefähre Angaben!