ISAP Study Exchange 2002-2011

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
ISAP Study Exchange 2002-2011
Herausgeber Hochschule Wismar, Fakultät Gestaltung
Erscheinungsjahr 2011
Ausgabe 1
Reihe
Verlag Printmanufaktur Dassow
Erscheinungsort Wismar
URL http://www.ar.hs-wismar.de

Der Ausbau internationaler Beziehungen ist ein besonderes Ziel der Hochschule Wismar im globalen Wettbewerb um die fachliche Anerkennung ihrer Studiengänge. Seit Beginn des Austausches im Studienbereich Architektur mit der SYJU im Jahr 2002 haben teilweise mit Unterstützung durch den DAAD mehr als 100 Studierende an der jeweils anderen Hochschule studiert. Davon haben bis heute 31 chinesische und 17 deutsche Studierende einen Doppel-Master-Abschluss abgelegt. Der lange Zeit in der Erprobung befindliche internationale Studienaustausch wurde mit der Genehmigung einer neuen Studien- und Prüfungsordnung 2011 formalisiert. Damit sind die Grundvoraussetzungen für den Aufbau eines internationalen Netzwerkes in der Architekturausbildung gegeben. Die vorliegende Broschüre gibt darüber Auskunft wie wertvoll die interkulturellen Erfahrungen eines Studienaustausches für den weiteren Berufsweg sind. Die beste Bestätigung für unseren eingeschlagenen Weg bekommen wir aus den Rückmeldungen der Studierenden die an diesem Austausch teilgenommen haben. In Folge des Austausches hat sich aus der Partnerschaft eine intensive interkulturelle Freundschaft zwischen den Hochschulen, einzelnen Dozenten und vielen ehemaligen Studierenden entwickelt. Seit Beginn des Programms ist durch die rege Mobilität zwischen den Partnerhochschulen und dank der finanziellen Unterstützung des DAAD ein starker Verbund des wissenschaftlichen Austausches entstanden. Weitere Partnerhochschulen haben sich dem Bündnis angeschlossen. Die Qualität des Austausches hätte nie in der intensiven Form gelingen können, ohne die Mitarbeiter und die Studierenden, die diesen Austausch mit hohem persönlichem Engagement mitgestaltet haben. Ihnen allen und insbesondere den Lehrenden und den Mitarbeitern des International Office, die das Programm aktiv mit Leben erfüllen gilt mein ganz persönlicher Dank für die Mitgestaltung an der Zukunftsfähigkeit unserer Hochschule.


Prof.Dr.Norbert Grünwald Rektor der Hochschule Wismar