Institut für Genossenschaftswesen - Forschungsgruppe Hochschule Wismar

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Institut für Genossenschaftswesen - Forschungsgruppe Hochschule Wismar
Typ In-Institut
Leitung Jost W. Kramer , Prof. Dr. rer. pol., Gunnar Prause , Prof. Dr. math.
Arbeitsgebiet_e
Webseite http://www.wi.hs-wismar.de/de/fg_koop/fg_koop_forschungsgruppe
Mitglieder Andreas Bücker , Prof. Dr. iur., Friederike Diaby-Pentzlin , Prof. Dr. iur., Christian Feuerhake , Prof. Dr. oec., Sabine Mönch-Kalina , Prof. Dr. jur., Karl Wolfhart Nitsch , Prof. Dr. iur., Andreas Weigand ,, Joachim Winkler , Prof. Dr. phil., Jost W. Kramer , Prof. Dr. rer. pol., Gunnar Prause , Prof. Dr. math.


Das Institut:

Das Institut für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin wurde am 15. Oktober 1990 gegründet und ist ein gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein. Die Gründung des Instituts ist eine Initiative von Wissenschaft und genossenschaftlichem Verbund zur gezielten Unterstützung des Genossenschaftswesens in Ostdeutschland. Die Gründung bedeutete auch ein Anknüpfen an alte Traditionen der Genossenschaftsforschung und -lehre an der Humboldt-Universität, wo seine Spuren bis in das Jahr 1906 zu den ersten Vorlesungen zurückreichen.

Das Institut richtet sein besonderes Augenmerk auf die Belange und Interessen der Genossenschaften, ihrer Mitglieder und ihrer Verbände. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Hochschullehrern und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Fachbereichen verfügt das Institut über interdisziplinäre wissenschaftliche Kompetenz, welche die Disziplinen Wirtschafts-, Sozial- und Agrar- sowie Rechtswissenschaft umfasst und gibt hierdurch Impulse für die Genossenschaftsentwicklung.

Das Institut fungiert als zentrale Anlaufstelle für Genossenschaftsforschung an den Universitäten in den ostdeutschen Bundesländern. Dabei sieht sich das Institut nicht nur in Deutschland als Mittler zwischen West und Ost, sondern auch als Kontaktadresse und Brücke für die Erforschung und Unterstützung von Genossenschaften in Mittel- und Osteuropa.


Die Forschungsgruppe:

Die Forschungsgruppe für Kooperation, Netzwerke und Unternehmenstheorie ist Teil des Instituts für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin e. V.

Mehrere Hochschullehrer des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Wismar sind zugleich Mitglieder des Instituts für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihre Interessensgebiete, die vom klassischen Genossenschaftswesen bis zur Kooperationsforschung im weiteren Sinne reichen, schlagen sich in einer Vielzahl unterschiedlicher Projekte nieder. Angsichts dieser verwandten Interessen und der gemeinsamen Zugehörigkeit zum Genossenschaftsinstitut in Berlin dient die Forschungsstelle in Wismar der organisatorische Fokussierung und als Kontaktknoten in einem größeren Netzwerk.