Interviewzitat: Ist doch Ehrensache! (Fritz Zimmermann)

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interviewzitat: Ist doch Ehrensache! (Fritz Zimmermann)
Autor Joachim Winkler
Art
Erscheinungsjahr 2015
Verlag
Hyperlink http://mobil.deutschebahn.com/leben/25-gruende-deutschland-zu-lieben/
Reihe mobil. Das Magazin der Deutschen Bahn 10.2015

„Gut ein Drittel der Deutschen, 36 Prozent der über 14-Jährigen, engagieren sich freiwillig in Verbänden, Initiativen und Projekten, das ergab eine Befragung des Marktforschungsinstituts TNS Infratest im Jahr 2009. 36 Prozent, das sind 23 Millionen Menschen. Sie sind Vorsitzende, Jugendwart oder Hausaufgabenhilfe, haben ein Ehrenamt im ursprünglichen Sinne - das heißt: unentgeltlich, innerhalb einer Organisation und von anderen dazu bestimmt. So erklärt es der Soziologe Joachim Winkler, Professor an der Hochschule Wismar. Er sagt: »Typisch deutsch am. Ehrenamt ist zunächst einmal das Wort Amt. Die Vereinskultur ist in Deutschland schon besonders ausgeprägt. «  Insgesamt engagieren sich sogar mehr als zwei Drittel der Gesellschaft. Denn außer den Menschen im Ehrenamt sind weitere 35 Prozent in einem Verein oder einer Gruppe aktiv, ohne dabei ein Amt zu übernehmen. Soziologe Winkler erklärt, man spreche in Abgrenzung hier von »bürgerlichem Engagement«. Keine Ehrenämtler zwar, aber ein wichtiger Teil der Gesellschaft.“ (S. 32) (Fritz Zimmermann: Ist doch Ehrensache!In: mobil. Das Magazin der Deutschen Bahn 10/2015, S.31-34)