Möglichkeiten und Grenzen zerstörungsarmer Prüfmethoden zur Diagnose von Insektenschäden in Museen sowie Stadt- und Dorfkirchen aus Mecklenburg-Vorpommern

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Möglichkeiten und Grenzen zerstörungsarmer Prüfmethoden zur Diagnose von Insektenschäden in Museen sowie Stadt- und Dorfkirchen aus Mecklenburg-Vorpommern
Projektleitung Claudia von Laar , Prof. Dr. rer. nat.
Kürzel
Projektbeginn 28. Februar 2006
Projektabschluss 31. Dezember 2006
Projektpartner
Projektbeteiligte
Projektmittel 9200 €
Mittelgeber Hochschulinternes Projekt
Fakultät(en) Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Forschungsschwerpunkte(e)
Hyperlink

Inhalt

Grundlegende Untersuchungen zur Anwendbarkkeit und Aussagefähigkeit instrumenteller Prüfmethoden bei insektengeschädigten Hölzern.