MEmBran

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
MEmBran
Projektleitung Michael Baldauf , Associate Professor Dr.-Ing., Michael Gluch , Dr.-Ing.
Kürzel MEmBran HSW - Modellierung des Motorprozesses für Simulatoren und Fast-Time-Simulation
Projektbeginn 01. November 2016
Projektabschluss 31. Oktober 2019
Projektpartner MARSIG mbH, RDE- Rheinmetall Defence Electronic Bremen, Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG, Universität Rostock Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik
Projektbeteiligte Gerd Milbradt , Dipl.-Ing., Georg Finger , M.Sc., Tino Riebe , Dipl.-Ing., Michéle Schaub , M.Sc.
Projektmittel 745878 €
Mittelgeber BMWi PTJ
Fakultät(en) Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Forschungsschwerpunkte(e) Schiffbau und Seeverkehr
Hyperlink https://www.hs-wismar.de/issims

Inhalt

Das Einzelvorhaben „Numerische Modellierung des Motorprozesses für Simulatoren und Fast-Time Simulation“ der Hochschule Wismar ordnet sich in das Gesamtvorhaben „Modellierung von Emissionen und Brennstoffverbrauch beim Manövrieren von Schiffen – MEmBran“ ein. Das Ziel des Einzelvorhabens besteht in der Simulation von Emissionsentstehung und Brennstoffverbrauch beim Manövrieren für den praktischen Einsatz in der Lehre und als Assistenzsystem an Bord von Schiffen.

Im Vordergrund steht die numerische Simulation der instationären bzw. transienten Maschinenbetriebszustände beim Manövrieren von Schiffen und die Entwicklung und Implementierung lauffähiger SW-Module (der zu entwickelnden, numerischen Modelle) in die Simulation des Gesamtsystems Schiff. Darüber hinaus sollen systematische Untersuchungen zu Zielkonflikten, die für eine vordergründig effiziente Schiffsführung und umweltverträgliches Manövrieren bestehen, durchgeführt werden.