NORTE 2 - Werden und Sein

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
NORTE 2 - Werden und Sein
Projektleitung Hanka Polkehn , Prof. Dipl.-Gebrauchsgrafikerin, Achim Trebeß , Prof. Dr. habil.
Kürzel
Projektbeginn 01. September 2010
Projektabschluss 31. August 2011
Projektpartner Forschungs-GmbH Wismar, Linotype GmbH, Papyrus Deutschland GmbH & Co. KG
Projektbeteiligte Sylvia Barthel ,, Stefanie Bolduan ,, Friedrich Hartmann ,, Maika Kellermann ,, Franziska Krüger ,, Simone Lehmann ,, Mirko Leyh ,, Georg Marquardt ,, Christopher Meyer ,, Juliane Sagert ,, Richard Stickel ,, Isabella Trybula ,
Projektmittel
Mittelgeber Hochschulinterne Forschungsförderung, Fakultät Gestaltung
Fakultät(en) Fakultät Gestaltung
Forschungsschwerpunkte(e) IT-Systeme und Medien
Hyperlink www.norte-magazin.de

Inhalt

NORTE ist ein Magazin von Studierenden der Fakultät Gestaltung. Das Projekt entstand 2008 aus studentischer Initiative. Die Idee war ein deutschlandweit erscheinendes Magazin mit eigenen Beiträgen und Arbeiten, das auch Experimentierfeld sein und eine interessierte Öffentlichkeit ansprechen sollte. Für angehende Gestalter bietet NORTE eine ideale Möglichkeit, sich mit der Schaffung und adäquaten medialen Aufbereitung von Informationen im Rahmen eines selbst geschaffenen Konzeptes auseinanderzusetzen - unter Realbedingungen und allumfassend, von der Idee bis zum Vertrieb eines fertig in Auflage produzierten Druckerzeugnisses. NORTE ist stereothematisch: Jede Ausgabe folgt zwei aufeinander bezogenen Begriffen, zwischen denen sich das Themenfeld der Beiträge aufspannt. Die zweite Ausgabe widmet sich dem Thema "Werden und Sein". Auch die Form des Heftes ist darauf abgestimmt: Eine über 12 Meter lange zickzack-gefalzte Papierbahn ermöglicht das "endlose" Lesen von zwei Seiten. Das "endlose" Leporello verdeutlicht das Ineinanderfließen von Werden und Sein. NORTE 2 wurde von 15 renommierten Experten aus 6.823 Einreichungen ausgewählt und erhielt in der Kategorie „red dot award: communication design 2012“ die begehrte Anerkennung „red dot: best of the best 2012“. Damit geht eine der höchsten internationalen Anerkennungen für herausragende Designqualität, in diesem Jahr wurden aus 43 Nationen Arbeiten eingereicht, an die studentische Redaktion NORTE.