Projekt Implementierung eines nicht-linearen Schiffmodells als Prüfstand für Untersuchungen für einen adaptiven DP-Regler

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt Implementierung eines nicht-linearen Schiffmodells als Prüfstand für Untersuchungen für einen adaptiven DP-Regler
Projektleitung Matthias Markert , Prof. Dr.-Ing.
Kürzel DP-Regler
Projektbeginn 01. Januar 2012
Projektabschluss 31. Dezember 2012
Projektpartner
Projektbeteiligte Bettina Kutschera ,
Projektmittel
Mittelgeber Hochschulinterne Forschungsförderung
Fakultät(en) Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Forschungsschwerpunkte(e) Schiffbau und Seeverkehr
Hyperlink

Inhalt

Dynamische Positionierungssysteme (DP) auf Schiffen haben die Aufgabe, die Position bzw. Bewegung des Objektes unter Einbeziehung aller zur Verfügung stehenden Antriebs- und Steuereinrichtungen automatisch so zu steuern, dass der Einfluss von Seegang und Wind ausgeschlossen wird und die gewollte Bewegung bzw. die Einhaltung der vorgegebenen Position mit sehr großer Genauigkeit ausgeführt bzw. eingehalten wird. In diesem Projekt „Implementierung eines nonlinearen Schiffmodells als Prüfstand für Untersuchungen für einen adaptiven DP-Regeler“ soll ein Schiffsmodell entwickelt werden, das für die Testung des zu entwickelnden DP-Reglers dienen kann. Dabei ist die Komplexität so zu wählen dass die Anwendung für DP sichergestellt ist. Weiterhin sollen Modelle für Wind- und Strömungseinfluss integriert werden.