Umweltgerechter Neubau der Kita "Wildblume" in Garz (Rügen) unter Berücksichtigung des Lebenszyklus-Energieverbrauches sowie der Sonnenenergienutzung

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
Umweltgerechter Neubau der Kita "Wildblume" in Garz (Rügen) unter Berücksichtigung des Lebenszyklus-Energieverbrauches sowie der Sonnenenergienutzung
Projektleitung Martin Wollensak , Prof. Dipl.-Ing.
Kürzel
Projektbeginn 01. Januar 2010
Projektabschluss 31. Mai 2014
Projektpartner IGEL-Institut für Gebäude + Energie + Licht, KBauMV
Projektbeteiligte Lucia Oberfrancová ,
Projektmittel
Mittelgeber DBU - Deutsche Bundesstiftung Umwelt, ELER - Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes, EFRE - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung, Krippenförderung
Fakultät(en) Fakultät Gestaltung
Forschungsschwerpunkte(e) Bauen und Planen
Hyperlink

Inhalt

Angefangen von den ökologischen Baumaterialien bis hin zum umweltschonenden Rückbau wird sich das Dreifach-Null-Konzept in allen Lebenszyklen des Gebäudes widerspiegeln. Das Gebäude soll so wenig wie möglich schädliche Emissionen abgeben, weder Luft noch Boden belasten und kaum fossile Energien und Ressourcen verbrauchen. Wieder verwertbare Materialien haben den Vorrang. Während der gesamten Nutzungsphase des Gebäudes sind die Minimierung des jährlichen Heizwärmebedarfs und das Erreichen geringer Transmissions- und Lüftungswärmeverluste durch hocheffiziente Anlagentechnik vorgesehen. Der mit Folienkissen bedachte zentrale Innenhof wirkt wie ein Pufferspeicher, verringert die Temperaturdifferenz zwischen innen und außen und schafft zusätzlich die Möglichkeiten zur passiven Solarenergiegewinnung. Die im Vorfeld ermittelten Zielsetzungen sind durch Berechnungen und Simulationen der Hochschule Wismar kontinuierlich geprüft. Auch nach Fertigstellung des Baus ist ein messtechnisches Monitoring geplant, das bei der Einhaltung der Energiesparpläne im realen Betrieb helfen wird. Anhand des Baus der Kita in Garz sollen die Bestrebungen für eine dauerhafte Entwicklung, wie sie im Leitfaden für nachhaltiges Bauen des BMVBS dargestellt sind, demonstriert werden. Eines der Ziele des Bauvorhabens ist die Einhaltung der Kriterien für das nachhaltige Bauen nach dem "Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen" (BNB) des BMVBS. Kita "Wildblume" ist ein Modell für die Entwicklung des speziell auf Kindertagesstätten angepassten Bewertungsschemas.