Leichte Sprache – ein Thema auch für uns?: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kompetenzportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Konferenz |beteiligtePerson=Anton Hahne, Eberhardt Blei |beitrag=Moderation und sonst. Vorbereitung/Abrechnung |konferenzBeginn=2014/11/07 |ort=Hochschule W…“)
 
 
Zeile 6: Zeile 6:
 
|teilnehmer=25
 
|teilnehmer=25
 
}}
 
}}
 +
Der Workshop war eine gemeinsame Veranstaltung des „Netzwerk lokale Lebenskultur e.V. – Verein
 +
zur Integrativen StadtLand-Entwicklung“, des Landesverbandes der Lebenshilfe für Menschen
 +
mit geistiger Behinderung Mecklenburg-Vorpommern e.V., der Hochschule Wismar und des Bürgerbeauftragten
 +
des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
 +
 +
 +
Teil I Leichte Sprache – noch nie gehört?!
 +
13:00 -13:15 Sprache und Verständigung
 +
Prof. Dr. rer. pol. Anton Hahne
 +
Prorektor für besondere Aufgaben und Inklusion der Hochschule Wismar und Professor für Verhaltenswissenschaften
 +
an der Hochschule Wismar
 +
13:15 – 13:30 Sprache und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
 +
Matthias Crone
 +
Bürgerbeauftragter des Landes Mecklenburg-Vorpommern
 +
13:30 – 14:15 Leichte Sprache – Zur Praxis in Mecklenburg-Vorpommern
 +
Dr. Karin Holinski-Wegerich (angefragt)
 +
Geschäftsführerin des Landesverbandes der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung
 +
Mecklenburg-Vorpommern e.V., Beratungs- u. Geschäftsstelle Schwerin
 +
 +
Teil II Ideen und Maßnahmen für Mecklenburg-Vorpommern
 +
14:45 – 15:45 Zeit für die Diskussion
 +
Moderation Dr. Antje Bernier
 +
Vorstandsmitglied Netzwerk lokale Lebenskultur e.V.
 +
15:45 Zusammenfassung der Ergebnisse
 +
16:00 Ende der Veranstaltung

Aktuelle Version vom 6. Januar 2015, 13:09 Uhr

Leichte Sprache – ein Thema auch für uns?
Kürzel:
Beteiligte Personen der HS: Anton Hahne, Eberhardt Blei
Mitwirkung bei: Moderation und sonst. Vorbereitung/Abrechnung
am 07. November 2014
Ort: Hochschule Wismar
Anzahl Teilnehmer: 25
davon international:
Review:
Hyperlink:

Der Workshop war eine gemeinsame Veranstaltung des „Netzwerk lokale Lebenskultur e.V. – Verein zur Integrativen StadtLand-Entwicklung“, des Landesverbandes der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Mecklenburg-Vorpommern e.V., der Hochschule Wismar und des Bürgerbeauftragten des Landes Mecklenburg-Vorpommern.


Teil I Leichte Sprache – noch nie gehört?! 13:00 -13:15 Sprache und Verständigung Prof. Dr. rer. pol. Anton Hahne Prorektor für besondere Aufgaben und Inklusion der Hochschule Wismar und Professor für Verhaltenswissenschaften an der Hochschule Wismar 13:15 – 13:30 Sprache und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen Matthias Crone Bürgerbeauftragter des Landes Mecklenburg-Vorpommern 13:30 – 14:15 Leichte Sprache – Zur Praxis in Mecklenburg-Vorpommern Dr. Karin Holinski-Wegerich (angefragt) Geschäftsführerin des Landesverbandes der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Mecklenburg-Vorpommern e.V., Beratungs- u. Geschäftsstelle Schwerin

Teil II Ideen und Maßnahmen für Mecklenburg-Vorpommern 14:45 – 15:45 Zeit für die Diskussion Moderation Dr. Antje Bernier Vorstandsmitglied Netzwerk lokale Lebenskultur e.V. 15:45 Zusammenfassung der Ergebnisse 16:00 Ende der Veranstaltung